Zum Inhalt Zum Hauptmenü Zu den Kontaktinformationen

Hotel Neuwirt

Brandenberg, Tirol, Österreich

Hotel Neuwirt

Weitere Informationen - Hotel Neuwirt

Herzlich willkommen beim Neuwirt...

Im Herzen von Brandenberg befindet sich unser Hotel Neuwirt.

Familiäre Bewirtung, gemütliche Zimmer, heimelige Lokalitäten und die Hausmusik vom "Singenden Neuwirt" erwarten Sie bei uns, und lassen den Alltag vergessen und die Lebensfreude genießen.

Mitten im Dorfzentrum und doch abseits vom Trubel! Es sind aber nur 7 Kilometer bis zur Autobahn und wir damit ein idealer Ausgangspunkt für Ihre Ausflüge in das schöne Tirolerland!

Eine Blumenpracht...

Unsere Seniorchefin Resi sorgt jedes Jahr mit Ihrem Blumenschmuck für Aufsehen!

Persönlich eingepflanzt und natürlich händisch gegossen, spriesen unsere Balkonblumen zu einem wahren Blütentraum, der immer wieder aufs Neue zum Staunen bringt. Unsere Seniorchefin wurde auch schon einmal zur Bezirkssiegerin im Blumenschmuck gekürt!

Ankommen und sich wohlfühlen ...

ist unsere Devise! Machen Sie Urlaub bei Freunden und erleben Sie echte familiäre Gastlichkeit!

Unser Haus lädt Sie ein mit seinen vielen schönen Plätzen zum Erholen: Ob in der gemütlichen Theresienstube, großzügige Empfangshalle mit Stammtisch, Voitlstube, rustikalen Speisesaal und Sonnenterrasse.

Wir, die Familie Neuhauser samt Mitarbeiter, freuen uns auf Ihr Kommen!

 

IM SOMMER:

NEUWIRTS WALDGEISTERTOUR mit Panormapicknick, ein Highlight an dem alle Hausgäste teilhaben können! Auf unserer Picknickwiese gibt?s eine Brettljause und Getränke!

ASPHALTSTOCKMEISTERSCHAFT - immer eine Riesengaudi, dem Sieger winkt ein Eintrag auf unserem großen Wanderpokal!

ALMGAUDI AUF DER JOCHERALM (1500m) - exclusiv werden unsere Hausgäste mit einem Taxisondertransfer zur Alm gefahren! Natürlich gibt es eine zünftige Brettljause, jede Menge Gaudi und Musikeinlagen!

WANDERUNG DURCH DIE KAISERKLAMM - auf den Spuren von Holztrift und Heimatfilmen

IM WINTER:

FACKELWANDERUNG - nach einem Obstlerstop geht es heim zum Neuwirt, wo hinterm Hotel beim Lagerfeuer Musik und heißer Glühwein wartet!

EISSTOCKMEISTERSCHAFT - auf der Eisstockbahn des ESV-Brandenberg wird der/die Eisschützenkönig(in) ermittelt! Das Zielwasser darf natürlich auch nicht fehlen!

IM WINTER:

FACKELWANDERUNG - nach einem Obstlerstop geht es heim zum Neuwirt, wo hinterm Hotel beim Lagerfeuer Musik und heißer Glühwein wartet!

EISSTOCKMEISTERSCHAFT - auf der Eisstockbahn des ESV-Brandenberg wird der/die Eisschützenkönig(in) ermittelt! Das Zielwasser darf natürlich auch nicht fehlen!

 

Unsere Pizzakarte!

Jeden Sonntag von 18:00 bis 20:00 Uhr!

Hauspizza € 7,90
Tomaten, Käse, Schinken, Salami, frische
Champignons, Speck, Paprika, Knoblauch

Toifipizza € 7,90
Tomaten, Käse, Schinken, Salami,
Paprika, milde und scharfe Pfefferoni

Tirolerpizza € 7,90
Tomaten, Käse, Schinken, Speck,
Zwiebelringe, Gorgonzola

Schinkenpizza € 7,90
Tomaten, Käse, Schinken, frische Champignons
Auch als Calzone erhältlich!

Thunfischpizza € 7,90
Tomaten, Käse, Schinken,
Thunfisch, Paprikaringe,
frische Champignons, Knoblauch

Meeresfrüchtepizza € 9,90
Tomaten, Käse, verschiedene Meeresfrüchte, Paprikaringe, Knoblauch

Salatpizza € 9,50
Calzone mit Tomaten, Käse, Schinken, gefüllt mit knackigem Salat und Knoblauch-Joghurt-Sauce

Hawaiipizza € 7,90
Tomaten, Käse, Schinken, Ananas

Kaspizza € 7,90
Tomaten und verschiedene Käsesorten

Trüffelpizza € 9,90
Tomaten, Käse, Gorgonzola, Walnüsse, nach dem Backen verfeinern wir die Pizza mit Ruccola, Prosciutto, Parmesanspäne und feinstem Trüffelöl

Salamipizza € 7,90
Tomaten, Käse, Salami, frische Champignons, Knoblauch

Gemüsepizza € 7,90
Tomaten, Käse, Gorgonzola, Gemüse,
frische Champignons, Paprika

Abzug für kleine Pizza (nach Wahl) € -2,00

Joghurt-Knoblauch-Dip € 2,00

Alle Pizzen auch
zum Mitnehmen!
Tel.: 5339

 

Das Reisen in der Gruppe macht Spass!

Das Hotel "beim Neuwirt..." - eine garantiert gute Wahl für eine Gruppenreise ins Brandenbergtal.

Egal, ob Sie einen erlebnisreichen Tagesausflug, oder einen mehrtägigen Ferienaufenthalt planen. Wir bieten Ihnen jeweils spezielle Angebote, ein tolles Inklusivprogramm und natürlich die gewohnt herzliche Betreuung unserer gesamten Familie während Ihres Aufenthalts. Und die Hausmusik vom "Singenden Neuwirt" sorgt für gesellige, musikalische Stunden!
Weiters unterstützen wir Ihre Reiseplanung mit Info- und Prospektmaterial, Posters, Foto-CD, Dias und Ausflugstips.

Fordern Sie unsere Infomappe für Gruppen an!

Auch für Tagesausflüge haben wir spezielle Angebote!

 

Geschichtliches

(frei nach der Brandenberg-Chronik: "Brandenbergtal")

1957 wurden in einem unscheinbaren Felsspalt nordwestlich der Angernalm rätselhafte Inschriften entdeckt, die unter näherer Betrachtung als nordetruskische Buchstaben identifiziert
wurden und damit eine schon länger vermutete vorrömische Almnützung bestätigten.

Es wird angenommen, dass Brandenberg durch die Hochadelsfamilie der Aribonen in der Zeit um 1000 -
1050 besiedelt wurde, als diese eine Rodung für rund 20 Bauernhöfe vornehmen ließ.

Besondere Beteiligung hatten die Brandenberger 1703 an der Befreiung der Stadt Rattenberg, welche die Tiroler von den Bayern zurückeroberten.

1854 wurden die Gemeinden Steinberg mit Brandenberg und Kundl mit Wörgl zu einer Gemeinde vereinigt, was aber im Jahr 1863 wieder aufgehoben wurde

Geschichtliches

(frei nach der Brandenberg-Chronik: "Brandenbergtal")

1957 wurden in einem unscheinbaren Felsspalt nordwestlich der Angernalm rätselhafte Inschriften entdeckt, die unter näherer Betrachtung als nordetruskische Buchstaben identifiziert
wurden und damit eine schon länger vermutete vorrömische Almnützung bestätigten.

Es wird angenommen, dass Brandenberg durch die Hochadelsfamilie der Aribonen in der Zeit um 1000 -
1050 besiedelt wurde, als diese eine Rodung für rund 20 Bauernhöfe vornehmen ließ.

Besondere Beteiligung hatten die Brandenberger 1703 an der Befreiung der Stadt Rattenberg, welche die Tiroler von den Bayern zurückeroberten.

1854 wurden die Gemeinden Steinberg mit Brandenberg und Kundl mit Wörgl zu einer Gemeinde vereinigt, was aber im Jahr 1863 wieder aufgehoben wurde

Geschichtliches

(frei nach der Brandenberg-Chronik: "Brandenbergtal")

1957 wurden in einem unscheinbaren Felsspalt nordwestlich der Angernalm rätselhafte Inschriften entdeckt, die unter näherer Betrachtung als nordetruskische Buchstaben identifiziert
wurden und damit eine schon länger vermutete vorrömische Almnützung bestätigten.

Es wird angenommen, dass Brandenberg durch die Hochadelsfamilie der Aribonen in der Zeit um 1000 -
1050 besiedelt wurde, als diese eine Rodung für rund 20 Bauernhöfe vornehmen ließ.

Besondere Beteiligung hatten die Brandenberger 1703 an der Befreiung der Stadt Rattenberg, welche die Tiroler von den Bayern zurückeroberten.

1854 wurden die Gemeinden Steinberg mit Brandenberg und Kundl mit Wörgl zu einer Gemeinde vereinigt, was aber im Jahr 1863 wieder aufgehoben wurde

 

Die Brandenberger Holztrift

Über Jahrhunderte diente die Brandenberger Ache zum Holztransport (Trift) bis zur Lände in Kramsach.

Von dort wurde das Holz größtenteils zum Hüttenwerk in Brixlegg geschaffen. Jährlich wurden etwa 300 000 Stück Drehlinge (Holzstämme mit einer Länge von 1,8 bis 2 Metern) in Brandenberg geschlägert und nach Kramsach getriftet. Die Erzherzog-Johann-Klause war z.B. 14,3 Meter hoch und hatte eine Kronenlänge von 39,5 Meter. Sie musste alle 15 - 20 Jahre zum Teil erneuert werden, was vor allem durch das damals fast unzugängliche Gebiet eine Meisterleistung war.

Holz für die Hüttenwerke

Die Geschichte des Wiederbeginns des Bergbaues in den Bergrevieren Rattenberg, Brixlegg, Zillertal und Schwaz reicht bis zum Jahr 1409 zurück.

Bergbau war nur möglich, wenn genügend Holz für die Hüttenwerke und Gruben zur Verfügung stand. Dieses Holz mußte aus den landesfürstlichen Wäldern, wozu alle Wälder Tirols gehörten, soweit sie nicht vom Landesfürsten an Private verkauft oder verliehen wurden, zu den Hüttenbetrieben gebracht werden, was überwiegend nur auf dem Wasserweg durch die Trift geschehen konnte.

Nachdem das Straßennetz von Brandenberg nach Kramsach soweit ausgebaut war, daß ein gefahrloser Holztransport mit Lastkraftwagen möglich erschien, führten auch die Österreichischen Bundesforste in verstärktem Maße die Erschließung ihrer Waldungen durch, sodaß im Jahr 1966 die mehr als 500 Jahre dauernde Holztrift auf der Brandenberger Ache gänzlich eingestellt werden konnte.

 

Eine echte Tiroler Spezialität

- Ein Baumkuchen aus dem Brandenbergtal!

In der Mundart "Prügltorte oder Prügltuscht`n" und in der nobleren Art "Baumkuchen" genannt, stellt diese Backware eine besondere Spezialität des Brandenbergtales dar.

Man nehme gleich schwer Eier, Mehl, Butter und Zucker, und trägt diesen Teig unter ständigen, langsamen Drehungen auf einen konisch gefertigten, mit Butterpapier umwickelten Holzprügel über offenem Feuer (Buchenholz) langsam Schicht für Schicht auf. Und zwar so lange bis das Backwerk schöne Zacken aufweist und goldbraun ist.

In Brandenberg fehlt bei keinem feierlichen Anlaß diese "Prügltorte". Sie schmeckt vorzüglich, ganz besonders als Kaffeegebäck und ist gut haltbar.

Wo erhalten Sie diese Spezialität?

Am besten bei unserem Hauslieferant:

Hermann Gschwentner
Oberberg 130
A-6234 Brandenberg
Tel.: +43-5331-5334

 

Berge, Bäche, Badeseen – erlebe Tirol pur!

Die schönsten Seiten Tirols findet man in der Ferienregion Alpbachtal Seenland vereint. Steile Berggipfel wechseln sich mit sanften Hügeln und sonnigen Almwiesen für den gemütlichen Wanderer ab. Reißende Wildbäche laden zu Abenteuern, wohltemperierte Seen zum Baden ein. Und mit der Alpbachtal Seenland Card genießt man die attraktivsten Ziele gratis.

Eingebettet von den schroffen Bergen des Rofangebirges und den grünen Grasbergen der Kitzbüheler Alpen liegt die Ferienregion Alpbachtal Seenland mitten im Herzen Tirols. Nur hier kann man an einem Tag auf hohe Gipfel steigen und anschließend Geist und Körper von den sanften Wellen eines Badesees, wie dem Reintalersee mit bis zu 25 Grad, schaukeln lassen. Man spaziert durch das Bergdorf Alpbach, das auf Grund seines einheitlichen Holzbaustils als „schönstes Dorf Österreichs“ bekannt ist. Die Welt kennt Alpbach, denn jedes Jahr treffen sich hier Staatsmänner und Denker aus allen Ländern, um beim Europäischen Forum Alpbach über die großen Fragen der Menschheit zu diskutieren. Oder man besucht die historische Kleinstadt Rattenberg, die seit Jahrhunderten für ihre hochwertige Glasverarbeitung bekannt ist. In Rattenberg findet man jede Menge Geschichte - und nebenbei auch für jeden Tropfen das perfekte Glas.

Urlaub à la Card:
Sobald man eine Nacht in der Region verbringt, bekommt man automatisch die Alpbachtal Seenland Card. Mit dieser Gästekarte können alle Gäste kostenlos die fünf Sommerbergbahnen, Regiobusse, Museen und Badeseen der Region besuchen. Bei Schlechtwetter geht´s mit der Card in die nahe gelegenen Wörgler Wasserwelt WAVE, die neben mehreren Becken auch für Wagemutige die erste Doppellooping-Rutsche der Welt zu bieten hat.

Fit durch Bewegung:
Wandern oder Bergsteigen? Egal wofür man sich entscheidet, die Region Alpbachtal Seenland hat für jede Variante die passende Natur. 900 Kilometer markierte Wander- und Spazierwege führen sicher durch die eindrucksvolle Bergwelt. Ein Urlaub würde nicht ausreichen, um alle Pfade zu erforschen, denn das Wandernetz der Region entspricht der Distanz von Alpbach nach Hamburg. Ein ganz besonderes Schmankerl sind die Etappen des Adlerweges, der sich durch ganz Tirol zieht. Wer höher hinaus will, kann auf gesicherten Wegen zu den umliegenden Almen aufsteigen und sich vor Ort mit einer zünftigen „Tirol Pur Jause“ mit Spezialitäten aus der Region belohnen. Und wer sich mit steilen Gipfeln messen will, der findet im schroffen Rofangebirge wunderbar Herausforderungen. Natürlich kann man auch ohne Anstrengung mit den drei Bergbahnen der Region kostenlos das Bergpanorama genießen.

Wildwasser oder Badesee:
Auf Grund der Vielzahl der Seen wird die Region auch als „Tirols Badewanne“ genannt. Gepflegte Liegewiesen, Restaurants, Kinderspielplätze und mannigfache Möglichkeiten für Wassersport stehen den ganzen Sommer zur Verfügung. Die Gebirgsüberformungen der Eiszeit haben für eine Geografie gesorgt, die hohe Sonneneinstrahlung ermöglicht. Die milden Temperaturen und die Qualität der Campingplätze ziehen jedes Jahr Camper aus aller Welt an die Ufer der Seen. Und Abenteurer können die Wildbäche der Klammen entdecken. Die Tiefenbachklamm eröffnet Einblicke in das alte Handwerk der traditionellen Holztrifft.

Unser Urlaubstipp für den Genießer!
Im Alpbachtal Seenland kommen auch Gourmets auf ihre Kosten. Besuchen Sie die Menschen unserer Region und lassen Sie sich von ihnen die Schmankerln der Gegend servieren. Neben zünftiger Tiroler Küche sollten Sie auch ein gutes Stück Alpbachtaler Heumilchkäse probieren. Und für Naschkatzen gibt es anschließend die Original Brandenberger Prügeltorte, eine Art Baumkuchen, wie er nirgendwo sonst auf der Welt hergestellt wird. Ein kühles „Kristallbier“ aus der Alpbacher Brauerei und den einen oder anderen selbstgebrannten Schnaps dürfen Sie sich auf keinen Fall entgehen lassen.

 

Die Top Sensation:

Alpbachtal Seenland Card - Hier gibt’s eine Karte für die ganze Region und das auch noch gratis!

Mit einer Übernachtung in der Ferienregion Alpbachtal Seenland bekommt man mehr als man bezahlt! Durch die Einführung der neuen „Alpbachtal Seenland Card“ erhalten alle Gäste gratis Zusatzleistungen ab der ersten Übernachtung. Die neue Karte bekommen Sie drekt bei uns im Hotel! Sofort nach der Ankunft hat man Zugang zu tollen Leistungen!

Ob Erwachsene, Kinder, Jugendliche, Senioren oder sogar jeder einzelne von Reisgruppen: Jeder Gast erhält die neue „Alpbachtal Seenland Card“ direkt bei der Ankunft. So können Gruppen- oder Familienmitglieder auch unabhängig von einander verschiedene Leistungen in Anspruch nehmen.

Bahnreisende aufgepasst! Wer mit der Bahn anreist kann künftig gegen Vorlage der Buchungsbestätigung sogleich gratis mit dem Bus zur Unterkunft fahren.

Ohne Aufpreis täglich inklusive für die Wintersaison:

Gratis Skifahren bei den Talliften in Kramsach für Kinder bis 15 Jahre
Gratis Skifahren in Brandenberg für Kinder bis 15 Jahre (MO-FR, ausg. Feiertage)
Regiobus Mittleres Unterinntal (VVT)***
WAVE Wörgler Wasserwelt - Erlebnishallenbad* (MO-FR)
Tennis & Squash in der Tennishalle Kramsach
Schneeschuhwandern in Alpbach, Reitherkogel und Brandenberg**
kostenlose Benützung 100km Langlaufloipen: Inneralpbach, Reith i.A., Kramsach, Brandenberg, Münster, Breitenbach und Kundl
Gästebiathlon in Brandenberg**
Fackelwanderung in Alpbach, Reith i.A., Münster und Kramsach**
kostenloser Rodelverleih in Münster**
Luftgewehrschießen im Schützenkeller in Breitenbach**
Eisstockschießen in Brandenberg
kostenlose Winterpanoramakarte
freier Eintritt & Einkaufsvorteil beim Museumsfriedhof (Lustiger Friedhof) in Kramsach
Gratis WLAN Nutzung an ausgewiesenen Hotspots

Leistungsänderungen vorbehalten!

Ohne Aufpreis täglich inklusive für die Sommersaison:

Wiedersbergerhornbahn Alpbach mit Kinderparcours „Lauserland“
Reitherkogelbahn Reith i.A. mit "Juppi Zauberwald" Rundwanderweg
Markjochbahn (Niederau) im Nachbartal Wildschönau***
Schatzbergbahn (Auffach) im Nachbartal Wildschönau***
Gratis Busfahren mit dem Regiobus Mittleres Unterinntal (VVT)**
Tennisspielen in Kramsach (indoor & outdoor) sowie Squash
Gratis Tennis beim Tennisplatz Kundl
Reither Badesee Reith i. A.
Reintalersee Kramsach
Schwimmbad Brixlegg
Schwimmbad Münster
WAVE Wörgler Wasserwelt - Erlebnishallenbad (täglich 2,5 h)***
Museum Tiroler Bauernhöfe Kramsach
Augustiner Museum Rattenberg mit Aussichtsplattform
MO - FR. täglich geführte Wanderungen (siehe Wochenprogramm)*
MI - wöchentliche Stadtführung in Rattenberg*
MO - FR tolles Kinderprogramm & Betreuung im Juppi Kid´s Club Reith i.A.*
Gratis Minigolf für Kinder im Kinderpark Reith i. A.
Stockschießen bei der Stocksportanlage Brandenberg
Gratis Sightseeing Bus Jenbach-Stans-Schwaz
Ermäßigungen/Bonusleistungen bei interessanten Ausflugszielen & Partnern TOLLE Vorteilspreise: für Schlauchreiten für Familien bei Sport Ossi, Bootsverleih bei der Fischerstube am Reintalersee, Zeiss Planetarium Schwaz, Schloss Tratzberg Jenbach, Festung Kufstein, uvm.

Leistungsänderungen vorbehalten!

Alle Detailinfos zur "Sommer-Card"
Alle Detailinfos zur "Winter-Card"
 

Regiobus im Alpbachtal Seenland

Gäste der Region Alpbachtal Seenland können uneingeschränkt den Regiobus benützen. Ideal in Zeiten von hohen Spritpreisen.

Unsere Urlaubsgäste können verstärkt auf ihr Auto im Alpbachtal Seenland verzichten, denn seit Jahren hat der Regiobus Mittleres Unterinntal seinen Betrieb aufgenommen. Im Stundentakt geht es flexibel von Punkt A nach B. Und zwar für alle Gäste mit der Alpbachtal Seenland Card kostenlos!

Wie kann man den Regiobus kostenlos benutzen?
Jeder Gast bzw. jedes Familienmitglied erhält beim jeweiligen Vermieter die kostenlose Alpbachtal Seenland Card. Diese gilt als Ausweis für die Fahrten mit dem Regiobus.

Handhabung bei der Anreise

Gäste, die mit der Bahn anreisen können mit der Reservierungsbestätigung bzw. mit dem Unterkunftsvoucher vom Bahnhof Wörgl bzw. Jenbach kostenlos mit der VVT-Linie in den gewünschten Urlaubsort fahren (und natürlich auch retour).

Nachstehend findest du unseren Linienfahrplan zum einfachen Download (PDF).
Mehr Infos zu allen VVT Linien unter: http://www.vvt.at

Brixlegg Radfeld Kramsach Brandenberg Aschau 4070
Jenbach Inneralpbach 4074

-

Breitenbach Kundl Wörgl Kirchbichl Bruckhäusl 8311
Brixlegg Breitenbach 4113

-

Schwaz Brixlegg 4111
Brixlegg Kramsach Rattenberg Radfeld 4115